Kategorien &
Plattformen

Wir sind da - Katholische Kirche im Untertaunus

Wir sind da - Katholische Kirche im Untertaunus
Wir sind da - Katholische Kirche im Untertaunus
© pixabay.com

Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus

Generalvikar Wolfgang Rösch hat sich am Donnerstag 19.03. zum zweiten Mal in der Corona-Krise an die Pfarreien im Bistum gewandt. Alle öffentlichen Gottesdienste und alle Veranstaltungen sind abgesagt. Das gilt auch für Taufen und Trauungen - bis auf Notfälle bei Lebensgefahr. Beerdigungen finden - entsprechend der behördlichen Anordnungen - nur noch im Freien und im absolut kleinen Kreis statt.

Der Publikumsverkehr in den Pfarrbüros ist grundsätzlich untersagt, die Pfarrbüros und die Seelsorgerinnen und Seelsorger bleiben telefonisch und per Mail erreichbar. Die Gemeindehäuser und Pfarrzentren bleiben geschlossen. Ebenso sind die katholischen Kindertageseinrichtungen geschlossen - gesetzlich vorgesehene Betreuungen finden statt.

Diese Maßnahmen gegen die weitere Verbreitung des Corona-Virus gelten vorerst bis zum 19.04.2020. Mehr dazu auf der Homepage des Bistums und in den Dokumenten zum Download.

 

Im Gebet verbunden bleiben

Bischof Georg hat einen Leitfaden für ein Hausgebet zusammengestellt, der auch hier zum Download zur Verfügung steht. Außerdem wird werktags 18.00 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr die Heilige Messe aus der Kapelle des Bischofshauses übertragen. Gottesdienste können Sie auch im Rundfunk bei domradio.de und Radio Horeb hören. Tagesaktuell informiert Sie die Seite der katholischen Fernseharbeit über Gottesdienstübertragungen im Fernsehen.

Eine Videobotschaft von Bischof Georg zum Coronavirus und zum Zusammenbleiben im Gebet finden Sie hier.

Das Hirtenwort zur Fastenzeit von Bischof Georg zum Thema "Beten üben..." und die Seite von "Te Deum" mit den Schrifttexten vom Tag, dem Morgen- und dem Abendlob können für das eigene Gebet hilfreich sein. Weitere Gebete und Impulse finden Sie auf der Seite von St. Martin Idsteiner Land.

Die Kirchen in Niedernhausen, Idstein, Bleidenstadt und Bad Schwalbach sind zu den üblichen Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet. Die Priester im Bezirk feiern täglich eine Stille Messe für die beiden Pfarreien und ihre Gläubigen und Ausschluss der Öffentlichkeit. Gerne können Sie Ihre Gebetsanliegen mitteilen. 

Die Pfarrei St. Martin Idsteiner Land lädt zu einer pfarreiweiten Gebetszeit täglich um 18.00 Uhr ein. In der Pfarrei Heilige Familie wird morgens, mittags und abends zum "Angelus" - einer traditionellen Gebetszeit - geläutet. Die genauen Uhrzeiten orientieren sich an örtlichen Traditionen.

 

Angebote und Aktionen

Es entstehen gerade viele neue Angebote, um das kirchliche Leben während der Coronakrise aufrecht zu erhalten. Auf dieser Website stellt das Bistum diese Angebote vor.

Die katholische Erwachsenenbildung im Bistum gestaltet ihre Website als Kommunikationsort für "Interessierte und Wissbegierige, Gradlinige und Querdenker, Gottesfürchtige und Gläubige" und stellt dort Videoimpulse und ein Gebet des Tages ein - Gedankenreisen für vielfältige Sichtweisen.

 

Uns schickt der Himmel - Füreinander da sein

In diesen Tagen ist der fürsorgliche Blick auf die Nachbarschaft besonders wichtig. Je kürzer der Weg zur Hilfe ist, umso besser ist es. Inzwischen haben sich einige lokale Hilfenetzwerke gebildet. Das ist gut so und es bleibt zu hoffen, dass diese Solidarität in unserer Gesellschaft auch über die Coronakrise hinaus trägt.

Im Bistum Limburg ist das Projekt "Uns schickt der Himmel" gestartet worden. Dieses Hilfenetzwerk will das "füreinander da sein" in Zeiten des "social distancing" unterstützen und Menschen, die Unterstützung brauchen, mit Hilfen vor Ort zusammenbringen.

Auch das Pastoralteam der Pfarrei Heilige Familie bietet seine Unterstützung an, wenn es jemand in seinem persönlichen Umfeld nicht die nötige Hilfe findet (06124 7237 0).

 

Wir sind da

ST. MARTIN IDSTEINER LAND: Auf der Homepage der Pfarrei informiert Pfarrer Kirsten Brast über die aktuelle Situation. Dort erfahren Sie, wann Kirchen in der Pfarrei geöffnet sind und wie Sie das Pfarrbüro und die Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichen. Außerdem finden Sie dort Gebete und Tipps für die Krisenzeit.

HEILIGE FAMILIE UNTERTAUNUS: In der Pfarrei Heilige Familie Untertaunus ist das Pfarrbüro zu den gewohnten Zeiten telefonisch und per Mail zu erreichen. Persönliche Besuche im Pfarrbüro sind nicht möglich. Das Seelsorgeteam ist per Telefon und Mail ansprechbar. Eine Extraausgabe des Pfarrbriefs zur aktuellen Situation finden Sie unten als Download.

 

Katholisches Bezirksbüro erreichbar

Das Bischöfliche Ordinariat und seine Außenstellen sind geschlossen. Auch das katholische Bezirksbüro Untertaunus hat auf Homeoffice umgestellt. Sie erreichen uns weiterhin unter 06128 740 80 80 und kbb.untertaunus(at)bistumlimburg.de.

Für seelsorgliche Anliegen ist neben den Seelsorgerinnen und Seelsorgern im Bezirk die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden unter 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 täglich 24 Stunden kostenfrei und anonym erreichbar.

 

Brief des Bischofs
Gebet des Bischofs
Informationen der Pfarrei Heilige Familie Untertaunus zur aktuellen Situation
Beistand, Trost und Hoffnung - Wort der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche in Deutschland

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz