St. Martin Idsteiner Land

Kirche darf nicht um sich selbst kreisen

image

IDSTEIN. – „Wir werden die Zukunft der Kirche nicht retten, wenn sie um sich selbst kreist!“ Das hat Generalvikar Wolfgang Rösch beim Gründungsgottesdienst der neuen Pfarrei St. Martin Idsteiner Land betont. Nur wenn die Kirche ihre dienende Funktion wahrnehme und den Menschen helfe, eine Beziehung …

Nachrichten

13.000 Medien für Kitas, Schulen und Pfarreien

Tag der offenen Tür beim Amt für Katholische Religionspädagogik

Mitsänger für "Visiones" gesucht

Das Oratorium wird im Mai in zwei Kirchen aufgeführt

Dreikönigssingen im Untertaunus

Wo und wann sind die Sternsinger unterwegs? Hier finden Sie alle Informationen aus dem Untertaunus!

Bad Schwalbach
Die Sternsinger sind am …


Bezirk Untertaunus

Der Bezirk Untertaunus ist in zwei Regionen gegliedert, namentlich der Pastorale Raum Bad Schwalbach mit 10 Pfarreien und die neu gegründete Pfarrei St. Martin Idsteiner Land. Im Bezirk der im westlichen Teil des Taunus liegt, leben etwa 29.000 Katholiken.

"Lebensadern" im Bezirk sind die "Bäderstraße", die von Bad Ems nach Wiesbaden führt und an der zahlreiche Kurorte liegen, die "Aarstraße", die sich von Taunusstein nach Bad Schwalbach und von dort in Richtung Diez zieht und die A3, die an Niedernhausen und Idstein vorbeiführt.

In dem Bezirk kann man Stadtnähe ebenso erleben wie ländliche Idylle. Weit über die Grenzen des Bezirks hinaus bekannt sind die Molkerei Schwälbchen in Bad Schwalbach, die Hochschule Fresenius in Idstein, Motorola Solutions in Idstein und die Glasstudios Derix in Taunusstein.

Die bekannteste evangelische Kirche der Region ist die Unionskirche in Idstein mit ihren großformatigen Deckengemälden aus der Rubensschule aus dem 17. Jahrhundert. Bis auf wenige Gebäude können die katholischen Kirchen nur auf eine kurze Geschichte zurückblicken. Bei der Reformation war das Gebiet evangelisch geworden. Erste Orte, an denen der katholische Ritus wieder erlaubt wurde, waren Daisbach und Langenschwalbach (heute Bad Schwalbach).

Das Bezirksbüro befindet im Pfarrzentrum Herz Mariä in Taunusstein-Wehen.


KONTAKT

Katholisches Bezirksbüro Untertaunus

Mainzer Allee 38

65232 Taunusstein

Tel.: 06128 740 80 80

E-Mail senden

KNA

Papst fordert zum Gewaltverzicht auf

Aus Sicht des Papstes hat Jesus den alten Grundsatz "Auge um Auge, Zahn um Zahn" durch sein "Gesetz der Liebe" überwunden. Selbst für die Durchsetzung eines legitimen Rechts dürfe deshalb keine Gewalt angewandt werden.

Sonntag, 19. Februar 2017 16:37
Hamburger Jugendzentrum gewinnt jüdischen Song Contest

Farbenfroh, vielfältig und rasant ging es auf der Bühne des Jewrovision in Karlsruhe ab. Beim größten Tanz- und Gesangswettbewerb Europas für jüdische Jugendliche siegte eine Gruppe aus Hamburg.

Sonntag, 19. Februar 2017 15:43
Kardinal Marx nennt katholische Soziallehre "großen Schatz"

Kardinal Reinhard Marx nennt die katholische Soziallehre einen "großen Schatz". Er rief zur ihrer Wiederentdeckung auf und fand mahnende Worte.

Sonntag, 19. Februar 2017 15:40
Merkel fordert vom Islam klarere Abgrenzung zum Islamismus

Es geht nicht um einen Kampf gegen den Islam, betont die Kanzlerin. Aber islamische Autoritäten müssen nach ihrer Meinung auch selbst mehr tun, um sich gegen Islamismus abzugrenzen.

Samstag, 18. Februar 2017 18:30
Katholische Publizisten starten Solidaritätsaktion für den Papst

Konservative kritisieren andere Konservative - und es geht um die Treue zum Papst. In einem "Weckruf" rufen katholische Publizisten dazu auf, Papst Franziskus stärker gegen Anfeindungen zu unterstützen.

Samstag, 18. Februar 2017 18:27
Immer mehr Diebstähle im Vatikan

Langfinger gibt es sogar direkt unter den Augen des Papstes. Auch vor dem Vatikan macht die Kriminalität nicht Halt, wie eine neue Statistik zeigt. Pilger und Touristen sollten also gut aufpassen.

Samstag, 18. Februar 2017 18:22
Boeselager: Entmachtung bei Maltesern war rechtswidrig

Erst wurde er vom Großmeister abgesetzt, dann wieder eingesetzt, dann wurde der Großmeister abgesetzt. Nach viel Hin und Her im Malteserorden hat jetzt Großkanzler von Boeselager eine erste Bilanz gezogen.

Samstag, 18. Februar 2017 18:20
Adveniat-Chef befürchtet Domino-Effekt durch Trump

Der Chef des Lateinamerika-Hilfswerks fürchtet den Bau einer Mauer zwischen Mexiko und den USA. Denn er sieht die große Gefahr, dass weitere Mauern zwischen anderen Ländern folgen könnten.

Freitag, 17. Februar 2017 17:15
   
  • Begrüßungsprojekt

    „Wie schön, dass Du geboren bist“ – das Bistum Limburg begrüßt alle Neugeborenen mit einem kleinen Geschenk.

    Link ►

  • Kreuzwoche & Kreuzfest

    Die Kreuzwoche in Limburg & das Kreuzfest 2015 in Limburg.

    Link ►

  • Prävention vor Missbrauch

    Mit einem eigenen Internetportal unterstützt das Bistum Limburg den Schutz vor sexueller Gewalt.

    Link ►

  • Ministrantenarbeit

    Das Internetportal informiert über die Ministrantenarbeit im Bistum und zeigt, dass „Minis“ noch mehr sind als Messdiener.

    Link ►

  • Refugium Hofheim

    Link ►