50 Jahre St. Johannes Nepomuk

Internationales Pfarrfest am 2. Oktober 2016 in Taunusstein-Hahn

Seit 50 Jahren gibt es die Pfarrvikarie St. Johannes Nepomuk in Taunusstein-Hahn. Zum Jubiläumsfest wird Bischof Mante aus der Partnerdiözese Jasikan in Ghana erwartet. Der Festtag beginnt mit einem Familiengottesdienst um 9.30 Uhr. Besondere Gäste und gleichzeitig Mitwirkende sind die Flüchtlinge, in die unmittelbarer Nähe von Kirche und Pfarrzentrum leben. Sie werden das internationale Mittagessen mit vorbereiten, das es ab 12.00 Uhr gibt, ebenso werden sie um 13.30 Uhr das musikalische Intermezzo "Mein Land, meine Musik" und um 15.00 Uhr das Erzählcafé "Wo komme ich her?" mitgestalten. Um 16.00 Uhr berichtet der evangelische Pfarrer Matthias Kraft, wie er als Christ in einem muslimischen Land gelebt hat. Der Festtag klingt aus mit Musik von TonTon und Band aus Guinea. Im Gemeindezentrum wird es eine Ausstellung von Nepomuks Quilterinnen geben. In ihrem Grußwort zur Festschrift schreibt die Gemeindereferentin Cläremie Kouchha: "Von Anfang an habe ich unsere Gemeinde erlebt als gastfreundlich, aufgeschlossen, tolerant, konfliktfähig, aktiv, freundlich, fröhlich, neugierig, warmherzig, fair und flexibel - sie ist das, was ich unter 'christlicher Gemeinde' verstehe: ein Ort zum Leben, zum Glauben, zum Wohlfühlen."

 

 

St. Elisabeth in neuem Licht

image

Im Rahmen der Festtage "100 Jahre Pfarrkirche St. Elisabeth" erstrahlt den Innenraum der katholischen Pfarrkirche in Bad Schwalbach heute - Samtag 24.09. - in besonderem Licht. Der Abend beginnt mit einem Jugendgottesdienst um 18.30 Uhr. Danach ist in der Kirche meditative Musik zur Lichtchoreograph…

Nachrichten

Kirchenkaberettist Stefan Herok gratuliert zum 100-jährigen Kirchweihfest

Stefan Herok, Kirchenkaberettist und Referent für Liturgie, Katechese und Spiritualität war der erste Gratulant bei den Festtagen "100 Jahre Pfar…

Wallfahrt nach Nothgottes

Am Samstag, 3. September 2016 findet die traditionelle "gelobte Bleidenstädter Wallfahrt" nach Nothgottes statt. Fußpilger können den Tag um…

Neu im Pastoralteam Bad Schwalbach

Seit dem 15.08.2016 ist Pastoralreferent Peter Schwaderlapp neues Mitglied im Pastoralteam des Pastoralen Raumes Bad Schwalbach. Nachdem vier Mitglied…


Bezirk Untertaunus

Der Bezirk Untertaunus ist in zwei Pastorale Räume gegliedert, namentlich Bad Schwalbach und Niedernhausen-Idsteiner Land. Der Bezirk, im westlichen Teil des Taunus gelegen, hat 16 Kirchengemeiden, in denen etwa 29.000 Katholiken leben. Das Bezirksbüro ist im Kurort Bad Schwalbach in der Reitallee angesiedelt. Durch den Bezirk Untertaunus schlängelt sich die so genannte „Bäderstraße“. Dabei handelt es sich um die Bundesstraße B 260, die von Bad Ems nach Wiesbaden führt. Entlang der Straße liegen zahlreiche Kurorte wie zum Beispiel Schlangenbad und Bad Schwalbach.

 


KONTAKT

Katholisches Bezirksbüro Untertaunus

Reitallee 6

65307 Bad Schwalbach

Tel.: 0 61 24 / 1 20 61

Fax: 06124/1637

E-Mail senden

KNA

Steinmeier erinnert an Massaker von Babi Jar

In einer Schlucht in der Nähe von Kiew begingen SS und Wehrmacht kurz nach der Besetzung eines der größten Massaker im Zweiten Weltkrieg. Mehr als 30.000 Juden wurden dort erschossen.

Mittwoch, 28. September 2016 17:12
Papst Franziskus würdigt Schimon Peres

In einem Telegramm an Israels Staatspräsident würdigt der Papst den verstorbenen Schimon Peres und erinnert an eine Begegnung im Vatikan zu einem Friedensgebet auch mit Mahmud Abbas.

Mittwoch, 28. September 2016 15:49
Gülen verurteilt Streben nach Gottesstaat

Der Gründer der Gülen-Bewegung sieht sich von Präsident Erdogan zu Unrecht schikaniert und fordert eine Distanzierung der Muslime zum Terror in Namen des Islam und eines Gottesstaats.

Mittwoch, 28. September 2016 14:05
Falschinformation zu Abtreibung soll belangt werden

Die französische Familienministerin will unwahre Informationen zur Vermeidung von Abtreibungen bestrafen. Eine Klarstellung dazu gibt es vom Europäischen Menschenrechtsgerichtshof.

Mittwoch, 28. September 2016 12:12
Erzbischof Schick: CSU muss C wieder ernst nehmen

Im Hinblick auf den Umgang mit Flüchtlingen betont der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz dass das C im Parteinamen auch für Menschenwürde steht.

Mittwoch, 28. September 2016 11:53
Jesuiten starten Online-Universität für Arme

Gemeinsam lernen und die Welt verändern lautet das Ziel der Online-Universität, mit der die Jesuiten Bildung zu den Menschen bringen wollen, die sonst keinen Zugang dazu finden könnten.

Dienstag, 27. September 2016 17:28
Justin Welby sieht Antisemitismus als heimtückisches Übel

Antisemitismus ist Rassismus, sagt der Erzbischof von Canterbury und sieht auch die anglikanische Kirche mit Schuld behaftet. Es schmerze ihn, dass Antisemitismus immer noch virulent sei.

Dienstag, 27. September 2016 15:49
Künstler Triegel freut sich über kirchliche Auftragsarbeiten

Michael Triegel lässt in seine Werkstatt blicken. Er nimmt gerne von der Kirche Auftragsarbeiten an, doch sieht er aber auch darin Gefahren für den Künstler.

Dienstag, 27. September 2016 14:00
   
  • Begrüßungsprojekt

    „Wie schön, dass Du geboren bist“ – das Bistum Limburg begrüßt alle Neugeborenen mit einem kleinen Geschenk.

    Link ►

  • Kreuzwoche & Kreuzfest

    Die Kreuzwoche in Limburg & das Kreuzfest 2015 in Limburg.

    Link ►

  • Prävention vor Missbrauch

    Mit einem eigenen Internetportal unterstützt das Bistum Limburg den Schutz vor sexueller Gewalt.

    Link ►

  • Ministrantenarbeit

    Das Internetportal informiert über die Ministrantenarbeit im Bistum und zeigt, dass „Minis“ noch mehr sind als Messdiener.

    Link ►

  • Refugium Hofheim

    Link ►